Gute Besserung Annina!

Köniz CATS - SG Wyland 24:21 (15:9)

01.03.2020

Heute holte unsere FU18I den erwarteten Heimsieg gegen das Schlusslicht SG Wyland. 24:21 lautete das Ergebnis, das am Ende niemand so recht interessieren wollte.

Unser rechter Flügel Annina wurde bei einem Abschluss in der Luft gefoult und hat sich dabei die linke Schulter gebrochen. Nach dem Einsatz von fachkundigen Zuschauern und langem Unterbruch ging es nur noch darum irgendwie zu Ende zu spielen und zu schauen, dass sich in der nun gehässigen Atmosphäre niemand weiteres verletzt oder sich Spielsperren holt. Annina wird am Montag operiert und wird für einige Zeit ausfallen.

PS: So sieht ein Dress aus, wenn man nicht mehr in der Lage ist dieses selber auszuziehen ...

Alte Bekannte – mit guter Erinnerung erneut nach Würenlingen gereist

HSG Aargau Ost - Köniz CATS 23:27

16.02.2020

Nach zuletzt 3 Spielen ohne Niederlage reisten wir zum Auswärtsspiel nach Würenlingen. Gegen die HSG Aargau Ost konnten wir vor dem Jahreswechsel bereits zweimal gewinnen. Wir wussten jedoch, dass wir die HSG Aargau Ost keinesfalls unterschätzen dürfen – vermochten sie in dieser Saison auch die HR Hochdorf bereits zu bezwingen. Bereits auf dem Parkplatz im OZK wirkten alle Spielerinnen sehr fokussiert und hatten sich individuell sehr gut auf das Spiel vorbereitet und eingestellt. Ohne jeglichen Stress und mit guter Stimmung reisten wir nach Würenlingen. Bereits nach einigen Minuten Spielzeit zeigte sich, dass wir unter normalen Umständen nach 60 Minuten als Siegerinnen vom Platz gehen werden. Erfreulich war, dass heute sämtliche 14 Spielerinnen eine tolle Leistung abzurufen vermochten. Wir konnten allen Spielerinnen Spielzeit gewähren ohne dass die Leistung auf dem Feld merklich abfiel. Auch unsere Torhüterinnen vermochten einmal mehr mit einer tadellosen Leistung aufzuwarten. Von der fehelenden Kaderbreite die im ersten Spiel der Finalrunde noch ausgemacht werden konnte, war heute nichts zu sehen. Allen 14 mitgereisten Spielerinnen ein riesiges Kompliment zur gezeigten Leistung.

Mit diesem Spiel haben wir nun die Hälfte der Finalrunde absolviert. Es gilt nun in den Rückspielen die gezeigten Leistungen der Hinspiele zu bestätigen und einen weiteren Schritt vorwärts zu machen. Es wird auf keinen Fall ein Selbstläufer und in jedem Spiel bedarf es erneut eine Topleistung.

Schwache 1. Halbzeit - Sieg dank gewaltiger Steigerung nach der Pause

Köniz CATS - HC Flawil 27:23 (11:14)

09.02.2020

Nach einem spielfreien Wochenende wollten wir an die gezeigte tolle Leistung sowohl in der Verteidigung als auch im Angriff anknüpfen und das Spiel über 60 Minuten dominieren. Trotz vieler technischer Fehler und Fehlwürfen in den Anfangsminuten vermochten wir das Spiel bis zur 8. Minute nach unseren Vorstellungen zu gestalten. Es schlichen sich dann jedoch auch in der Verteidigung vermehrt Fehler ein und man vermisste die letzte Konsequenz und Aggressivität. Die Flawilerinnen nutzten die Freiräume zu nutzen und in Tore umzumünzen. Bis zum Team Time-Out von Flawil nach 26 Minuten konnte sich keine Mannschaft absetzen. Doch nach dem Unterbruch bis zur Halbzeit brachen wir vollends ein und es passte noch weniger zusammen als vorher. Schlussendlich resultierte zur Pause ein 3-Torerückstand. Die Details der Pausenbesprechung sowie die neue Mixtur des Pausentees bleibt unser Geheimnis. Es brauchte dann noch einige Minuten nach dem Anpfiff zur zweiten Spielhälfte bis man eine deutliche Steigerung in der Verteidigungsarbeit erkennen konnte. Dank der lautstarken Unterstützung des Heimpublikums fanden wir von Minute zu Minute besser ins Spiel und konnten die Aufholjagd starten. In der 43. Spielminute gelang uns schlussendlich der Ausgleich zum 17:17 und von da an gaben wir das Spiel nicht mehr aus der Hand. Aus einer starken Deckung heraus gelangen dann plötzlich auch Pässe und Würfe, welche nur mit viel Selbstvertrauen überhaupt versucht werden. Die letzten 15 Spielminuten und schlussendlich der erkämpfte Sieg waren der Lohn für eine vorbildliche und kämpferische Teamleistung von den Torhüterinnen bis zu den Spielerinnen auf der Bank.

Dritte Begegnung - zweites Auswärtsspiel in Hochdorf in dieser Saison

HR Hochdorf - Köniz CATS 24:24 (11:11)

25.01.2020

Bereits zum dritten Mal in dieser Saison heisst der Gegner Hochdorf. Das Erste Duell ging ganz klar an Hochdorf, das zweite Spiel verlief sehr ausgeglichen, wobei Hochdorf über die ganze Spieldauer mehrheitlich führte und wir in der Schlussphase das Spiel dennoch beinahe ausgleichen konnten. Für die dritte Begegnung haben wir uns dann auch einiges vorgenommen und uns sehr gut auf die HR Hochdorf eingestellt. Die zahlreichen Zuschauer durften ein hart umkämpftes Spiel mit vielen technischen und taktischen Finessen geniessen. Die Spielerinnen schenkten sich auf dem Spielfeld nicht viel und die Trainer lieferten sich zumindest in der Schlussphase ein taktisches Duell. Für den Frauenhandball war dieser Abend beste Werbung und zu guter Letzt teilten sich die Teams die Punkte. Wenn beide Teams an diese Leistung beim vierten und letzten Duell anzuknüpfen vermögen, erwartet die Zuschauer ein spannendes und packendes Spiel.

Lange Anreise, Kampf und grosser Siegeswille - Haftmittel verboten!

SG Wyland - Köniz CATS 19:24 ( 11:12)

18.01.2020

Die Fahrt nach Stammheim erwies sich als sehr lang aber erträglich. Nach einem kurzen Zwischenhalt kurz vor Winterthur um die Fahrt zu unterbrechen sind wir gut gelaunt in Stammheim eingetroffen. Aufgrund der langen Fahrt haben sind wir vor dem Spiel noch etwas spazieren gegangen und nutzten die frische Luft uns zu fokussieren.

Auch über den heutigen Gegner wussten wir nicht viel und so liessen wir die Sache auf uns zukommen. Nicht verständlich ist, dass es in der Finalrunde Inter in welcher der Aufsteiger in die höchste Spielklasse Elite erkoren wird, Spiele ohne Haftmittel ausgetragen werden dürfen. Das Team hat sich jedoch auch von diesem Umstand nicht aus der Ruhe bringen lassen und war von Beginn weg davon überzeugt, dass wir die 2 Punkte mit nach Hause nehmen werden. In der ersten Halbzeit lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch Dementsprechend konnten wir lediglich nur mit einem Tor Vorsprung in die Pause. Die 2. Halbzeit gingen wir etwas konzentrierter an und erspielten uns so einen konstanten Vorsprung. Die SG Wyland vermochte auch gegen Spielende nicht mehr den Rückstand zu verringern und so feierten wir schlussendlich verdient unseren ersten Sieg in der Finalrunde.

Niederlage zum Auftakt der Finalrunde - Arbon hat uns unsere Grenzen aufgezeigt!

Köniz CATS - Arbon 26:32 (14:17)

12.01.2020

Wir waren alle gespannt, was in der Finalrunde auf uns zukommen wird. Über Weihnachten und Neujahr rückt das Handballtraining jedes Jahr während zwei Wochen in den Hintergrund. In den ersten Trainings nach der Pause gilt es dann in erster Linie die über die Festtage „angefressenen“ Gramms wieder loszuwerden und den Rhythmus wieder zu finden. Über die Spielweise unseres Gasts aus Arbon war uns nicht allzu viel bekannt. Wir rechneten jedoch mit einem intensiven Spiel und starker Gegenwehr, spielte Arbon doch in der Saison 2018/19 im Elite. Gestartet sind wir vielversprechend und bis in die 25. Spielminute verlief das Spiel sehr ausgeglichen. Kurz vor dem Pausentee handelten wir uns jedoch noch einen entscheidenden 3-Tore Rückstand ein.

Nach der Pause zeichnete sich dann bald eine Niederlage ab, konnte Arbon zeitweise mit 6 bis Toren wegziehen. Wir haben jedoch bin zum Schluss versucht entgegen zu halten und haben nie aufgesteckt und bis zum Schluss weitergekämpft. Es gilt aber klar einzugestehen, dass Arbon an diesem Sonntag klar das ausgeglichenere und bessere Team war und verdient gewonnen hat. Es hat sich auch gezeigt, dass wir noch nicht über die gewünschte Breite im Kader verfügen und es auch in taktischer Hinsicht noch einiges zu erarbeiten bzw. aufzuholen gilt.

Trotz der Niederlage können wir festhalten, dass wir uns weiterentwickelt haben und wir uns auf dem richtigen Weg befinden. Grundsätzlich lässt sich auf der gezeigten Leistung aufbauen.

Qualifikation für die Finalrunde Saison 2019/20 geschafft!

08.12.2019

Nach einer etwas verkorkten Vorbereitung aufgrund einiger Ausfälle und Abwesenheiten sowie dann während der Spielzeit erneuter bzw. weiterer verletzungsbedingten Ausfällen konnten wir uns für die Finalrunde qualifizieren. Es zeichnete sich schon im Juni ab, dass wir als Zwischenziel bis Weihnachten einfach mind. den 3 Tabellenplatz avisieren müssen, was gleichzeitig die Qualifikation für die Finalrunde bedeutet. Gelingt dies, haben wir einerseits das Minimalziel Ligaerhalt vorzeitig erreicht und andererseits können wir uns auf anspruchsvollem Niveau weiterentwickeln.

Dank grossem Kampfgeist, zwischenzeitlich überragenden Einzelleistungen sowie einem guten Teamgeist haben wir unser Zwischenziel schlussendlich erreicht - der 2. Tabellenplatz konnte gesichert werden! Herzliche Gratulation an das Team! Nun gehen wir den eingeschlagenen Weg im neuen Jahr weiter und schauen wohin uns dieser führt.

Saison 2018/19

FU18I – Finalrunde geschafft!

09.12.2018

Köniz CATS - HC Mutschellen 24:19 (12:11)

Mit dem 24:19 Sieg im OZK gegen den HC Mutschellen haben unsere FU18 Inter die Qualifikation für die Finalrunde geschafft.

Gemessen am Potential des Teams konnte diese Qualifikation erwartet werden. Diverse Umstände, sehr inkonstante Leistungen und Verletzungspech verhinderten aber, dass dieses Ziel nicht schon früher gesichert werden konnte.

Damit ist der Ligaerhalt als Minimalziel bereits gesichert.

Zwei der fünf Gegner sind Bekannte aus der Vorrunde, die drei übrigen Teams kommen aus der Ostgruppe dazu: HSG Aareland, SG Kriens-Stans, KTV Wil, HC Goldach-Rorschach, SG Wohlen/HCDU